JUNIORDOKTOR zum Bundesweiten Vorlesetag 2020

25.11.2020

Mit berühmten Comic-Helden auf Zeitreise zum Bundesweiten Vorlesetag

Am 20. November 2020 fand der 17. Bundesweite Vorlesetag unter dem Motto "Europa und die Welt" statt. Das JUNIORDOKTOR-Programmbüro hat angehende JUNIORDOKTOREN auf eine Reise mit erprobten Abenteurern geschickt.

 


Sie waren schon im alten Ägypten, im antiken Athen, im mittelalterlichen Wittenberg, segelten an amerikanischen Küsten entlang und umrundeten Australien – die Abrafaxe. Diesmal ging es für Abrax, Brabax und Califax mit der Sonderausgabe von Mosaik und So geht sächsisch in die Geschichte der Sächsischen Entstehung und Erfindungen.

 

Angehende JUNIORDOKTOREN haben die Sonderausgabe "Die Abrafaxe in Sachsen" nach Haus geschickt bekommen. Doch was wäre ein Vorlesetag ohne Vorlesen? Zum Heft gab es eine Tonaufnahme aus dem Programmbüro. So galt es: Sich die erste Hälfte vorlesen lassen, die letzten Seiten selbst lesen und im Anschluss den Abenteuerauftrag für den JUNIORDOKTOR-Stempel erfüllen:

 

#1 Ein Foto beim Lesen am Lieblingsleseort machen

#2 Wunschziel (Ort und Jahr) für die JUNIORDOKTOR-Zeitreisemaschine nennen

#3 Sich mit einer sächsischen Erfindung auseinandersetzen 



Zeitreise mit der JUNIORDOC 20.20 TT

Das Programmbüro tüftelt ja noch daran, aber gäbe es tatsächlich eine JUNIORDOKTOR-Zeitreisemaschine – die hätte richtig viel zu tun und Tausende und Millionen von Jahren zu überwinden, um alle Wunschstationen der angehenden JUNIORDOKTOREN anzufliegen. Hier gibt es eine Zusammenfassung vom Jahr 3000 zurück bis in die Kreidezeit.

 

 

Wunschziele in der Zukunft:

 

 

Kalifornien im Jahr 3000

Was ist aus der Erde und den Menschen geworden? 

 

Dresden im Jahr 3000

Wie hat sich die Welt hier entwickelt? 

 

Dresden im Jahr 2222

Hat es die Menschheit schon geschafft auf dem Mars zu leben? Konnte sie den Klimawandel aufhalten oder hat sie mit den heeren Folgen zu kämpfen?

 

Die Frauenkirche in Dresden im Jahr 2200

Wie sehen die musikalischen Entwicklungen aus? Gibt es eine schwebende Orgel? 

 

Dresden im Jahr 2060

Was gibt es für neue Erfindungen?

 

Dresden im Jahr 2050

Wie hat sich die Welt wohl weiterentwickelt und was ist aus mir geworden?

 

Freital im Jahr 2030

Wie es wohl um mich steht, wenn ich 24 bin? Wie sieht Freital dann wohl aus?

 

 

Wunschziele in der Vergangenheit:

 

 

Island im Jahr 2010

Ein Naturereignis, wie den Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull, mal nicht nur in der Theorie nachzuempfinden, sondern live dabei zu sein... da wäre sehr interessant!

 

28. Juni 2009 in der Cambridge Universität

Wie es wohl wäre auf Stephen Hawking Cocktailparty für Zeitreisende zu sein? Ob da noch andere Gäste wären?

 

Kalifornien im Jahr 1979

Die Gruppe von Tim Ritchey, Fisher, Breeze und Kelly erfand zu dieser Zeit das Mountainbike. Bestimmt nicht nur für Mountainbikefans spannend, dem Team bei den entscheidenen Momenten über die Schulter zu schauen... 

 

21.07.1969 auf dem Mond

Dabei sein, wenn Neil Armstrong den Mond betritt und Ereignisse um Mondlandung und Raumfahrt hautnah miterleben... das ist ein Traum! 

 

Stockholm im Jahr 1905

Einen Ausflug nach Schweden mit einem Treffen und einer Unterhaltung mit Marie Curie verbinden... das wäre spannend! Marie und Pierre Curie bekamen 1903 gemeinsam mit Henri Becquerel den Nobelpreis für Physik zugesprochen. Auf Grund Maries schlechtem Gesundheitszustand traten sie ihre Reise nach Stockholm erst im Sommer 1905 an.

 

London im Jahr 1894

Das wäre was! Zu sehen, wie die Tower Bridge das erste Mal ihre Flügel aufklappt, um Platz zu machen für große Boote...

  

Dresden-Klotzsche im Jahr 1894

Wie sah wohl die damalige Mode aus und wie das heutige eigene Familienhaus, das 1894 erbaut wurde? Wer damals wohl darin lebte... 

 

Plymouth (USA) im Jahr 1620

Die Mayflower kam an der Ostküste des nordamerikanischen Kontinents an... wie es wohl wäre, dabei zu sein, auf See und wenn Ureinwohner und Siedler aufeinandertreffen? 

 

London im Jahr 1515

London ist eine schöne Stadt. Wie sah es damals wohl dort aus?

 

Skandinavien im Jahr 888

Gódr dagr! Haben die Wikinger wirklich so gelebt, wie es heute dargestellt wird?

 

Rom im Jahre 750 v. Chr.

Wie konnten die Römer nur so ein fortschrittliches Reich aufbauen?

 

Ägypten im Jahr 2600 v. Chr.

Wie wäre es mit dem Alten Ägyptischen Reich? Wie war der Lebensstil vor 4600 Jahren? Ungefähr in dieser Zeit wurden die Pyramiden von Gizeh erbaut. Wie haben die alten Ägypter dieses Meisterwerk nur erschaffen und diese schweren Steine zu den Baustellen gebracht? Bei der Gelegenheit einmal durch das Labyrinth der Pyramiden laufen...

 

Vor ca. 100 Millionen Jahren in der Kreidezeit

Einmal einen Triceratops und einen T-Rex live erleben... das wäre toll!


Gedankenanstoß einer angehenden JUNIORDOKTORIN, der für alle Zeitreisenden relevant sein könnte:

 

"Es gibt einige Ereignisse, die in der Geschichte vielleicht hätten anders ablaufen können, z. B. in Bezug auf Kriege, und auch Entscheidungen in meinem persönlichen Leben, die ich gerne anders getroffen hätte und über welche ich mir heute noch manchmal den Kopf zerbreche. Wenn man die Möglichkeit besitzt, eine Zeitmaschine zu verwenden, trägt man eine große Verantwortung, weil man die Auswirkungen der eigenen Taten bei den Zeitreisen nur bestimmt voraussagen kann. Deshalb möchte ich lieber nicht in der Vergangenheit herumpfuschen, da ich im (für mich) schlimmsten Fall nicht geboren werden würde. Anders sieht es aus mit der Zukunft, die noch ungeschrieben ist. Hätte ich die Möglichkeit, so würde ich gerne weiter in die Zukunft blicken können, um ggf. Entscheidungen, die ich treffen werde noch zu ändern oder Personen von fatalen Fehlern abzuhalten."


Falls jemand da draußen schneller eine Zeitmaschine fertigstellt als wir – wir sind dabei und haben Route, Ausflugstipps und Wegweiser schon im Gepäck! 

 

Liebe Grüße aus dem JUNIORDOKTOR-Programmbüro