15.09.2019

JUNIORDOKTOREN der 11. Staffel feierlich ausgezeichnet

 

Am 14. September 2019 wurden die JUNIORDOKTOREN der 11. Staffel feierlich mit Doktorhut und Urkunde im Potthoff-Bau auf dem Campus der Technischen Universität ausgezeichnet. Mit dabei waren Freunde und Familien, hochrangige Vertreter der Landeshauptstadt Dresden und Mitglieder und Partner des Netzwerkes "Dresden - Stadt der Wissenschaften". 

 


Nach ihren Grußworten überreichten der Rektor der TU Dresden, Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen, und der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert, den 95 JUNIORDOKTOREN ihre verdienten Urkunden und Doktorhüte. Für Unterhaltung war am Veranstaltungstag ebenfalls gesorgt. Sophia Keil und Florian Frisch vom tjg. theater junge generation gaben spannende Einblicke auf die Frage „Wie sieht eigentlich Forschung am Theater aus?“. Außerdem berichtete Susanne Hillman vom Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS von ihrer Arbeit sowie ihrem Alltag als Wissenschaftlerin. Karina Görner präsentierte das Projekt Juniormeister der Handwerkskammer Dresden (HWK).

 

Das tjg. ist, ebenso wie der Sächsische Landtag, erstmalig in der JUNIORDOKTOR-Staffel 2018/19 dabei gewesen. Beide Institutionen haben das Programm um spannende Veranstaltungen ergänzt. Im tjg. konnten die Kinder und Jugendlichen u.a. erfahren, warum in den langen Theatergängen Roller parken, alle Uhren im Kraftwerk Mitte auf 5 vor 12 stehen und was es mit zwei speziellen Sitzen im Zuschauerraum auf sich hat. 

 

Im Sächsischen Landtag hatten die JUNIORDOKTOREN in einer Plenarsitzung die Möglichkeit einmal selbst in die Rolle eines Landtagsabgeordneten zu schlüpfen.



Der JUNIORDOKTOR leistet als Nachwuchsförderprogramm einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung junger Talente in der sächsischen Landeshauptstadt: „Die hohe Teilnehmerzahl der elften Ausgabe bescheinigt uns erneut Erfolg. Das deutschlandweit einzigartige Format begeistert Jahr für Jahr kluge Köpfe in Dresden. Der JUNIORDOKTOR ist ein wichtiger Baustein der Fachkräftesicherung, weil er mehr als dreiviertel der Teilnehmer für ihre künftige Berufs- und Studienwahl inspiriert“, sagt Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden.



31 Dresdner Hochschulen, Forschungsinstitute und Unternehmen sind Partner des Programms und haben rund 100 Workshops, Experimente, Vorlesungen und Ausstellungen angeboten. Mit 24 Veranstaltungsangeboten an 12 Stationen war die TU Dresden der aktivste Partner. „Es ist wunderbar, mit welch großer Neugier die Juniordoktoren jedes Jahr auf Neues experimentieren, laborieren und debattieren. Ich würde mich freuen, wenn wir ihre Begeisterung für die Wissenschaft geweckt haben und einige von ihnen schon bald als Erstsemester begrüßen könnten. Auch in diesem Schuljahr wird sich die TU Dresden wieder in all ihren Facetten mit vielen interessanten Stationen im Rahmen des JUNIORDOKTOR-Programms präsentieren“, sagt Prof. Hans Müller-Steinhagen. 

 

Zwischen dem Programm-Auftakt am 26. Oktober 2018 und der 17. Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften am 14. Juni 2019 fanden rund 100 Programmpunkte statt und boten Kindern und Jugendlichen der Klassenstufe 3 bis 12 aus Dresden und Umgebung erneut kostenlosen Zugang zu spannenden Veranstal­tungen aus Dresdens Wissenschaft und Forschung.

 

Mindestens sieben Veranstaltungen mussten sie besuchen und die dazugehörigen Fragen in ihrem JUNIORDOKTOR-Pass richtig beantworten, um den begehrten JUNIORDOKTOR-Titel zu erhalten. Dafür galt es, echtes Durchhaltevermögen zu beweisen, schwierige Aufgaben zu bewältigen und zu zeigen, dass Gelerntes direkt in die Praxis umgesetzt werden kann.  



Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Partnern und Veranstaltern für eine gelungene 11. Staffel!

 


Die zwölfte Staffel des in Deutschland einzigartigen Talente-Entwicklungsprogramms beginnt Ende September. Interessierte können sich bereits jetzt für das neue Programmjahr anmelden und erste Veranstaltungen buchen

 


Fotos: Frank Grätz